Inspiration

Folge 97 – Gottes Werk und Bourbons Beitrag

In unserer heutigen Andacht wollen wir uns dem Thema Whisky zuwenden. Wir beschäftigen uns mit zentralen Fragen wie: Wo kommen Engel her? Können sie Neid empfinden? Und wenn ja, auch für Whisky? Dabei zählt er doch sicherlich als Sünde! Doch halt: stimmt das überhaupt? Schon Jesus verwandelte Wasser zu Wein und bei der Herstellung von Whisky passiert doch eigentlich fast das Gleiche. Irgendwas mit Wasser plus Magic wird zu Alkohol. Betrachtet man es also von dieser Seite: Schon mal nicht. Aber was ist mit Völlerei? Immerhin eine der sieben Todsünden! Wer uns aufmerksam folgt, weiß aber bereits, dass wir stets den maßvollen Konsum predigen. Umso himmlischer bewundern wir heute zwei amerikanische Überlieferungen des Bourbon Destilatiums. Denn Sein ist die Ewigkeit in Getreide, Wasser und Hefe – Cheers. Während also Silvi über den Neid der Engel grübelt, Hendrik fast gegen eine Todsünde verstößt und Christian versucht, fässliche Göttlichkeit zu ergründen, schaltet ihr hoffentlich ein, wenn es wieder heißt: Grab The Glass! Viel Spaß mit Folge 97 – Gottes Werk und Bourbons Beitrag.

Heute auf dem Tisch von Grab The Glass: Engelsneid und himmlische Torkunst

  • Orangenmarmelade
  • Karamell
  • Honig
  • Vanille
  • leichte Alkoholische Intensität
  • karamellige Süße
  • Butter-Plätzchen
  • Kirsche
  • Holz
  • Vanille
  • schwere Vanille
  • gebranntes Karamell
  • Pfeffer
  • Gewürze
  • leichte Trockenheit
  • Ahorn-Sirup
  • Vanille
  • gebrannte Nüsse
  • Würzigkeit
  • ganz leichte rauchige Untertöne
  • reife Früchte
  • Schokolade
  • cremige Vanille
  • dunkle kandierte Früchte
  • klar
  • anhaltend
  • smooth
  • Ansätze von Port Wein
Möchtest du mehr von Grab The Glass hören? Super, hier ist ein kräftiger Nachschlag! 🙂

Leave a comment

Eine kurze Frage.

Da wir uns auf unserer Seite dem Thema Alkoholgenuss widmen, müssen wir, bevor du uns besuchst, wissen, wie alt du bist.