Oftmals werden in Filmen oder Serien fiktive Whisky-Marken platziert. Manchmal kommen diese dann sogar medienübergreifend zum Einsatz. Dabei werden entweder erfundene Whisky-Marken an bekannte Originale angelehnt oder gänzlich neu entwickelt.

Einige dieser fiktiven Whisky-Marken wurden sogar, resultierend aus der Fiktion, als Merchandise-Artikel abgefüllt.

Erfundene Whisky-Marken in Film & Fernsehen

(Sons of Anarchy*, Staffel 1)

Jake Danzel’s

Jake Danzel’s Old No. 2 Kentucky Whiskey gehört zur Sammlung fiktive Whisky-Marken, die offenkundig Jack Daniel’s* imitieren, um die Urheberrechte zu umgehen. Die Marke Jake Danzel wird sowohl in der Serie „Sons of Anarchy“, in der es um eine Motorradgang geht, als auch in den Serien „Grimm“, einer Fantasyserie basierend auf den Märchen der gleichnamigen Brüder, und „Workaholics“, einer Comedyserie um drei feiernde Angestellte, als Requisite verwendet.

(Archer*, Staffel 1)

Glengoolie

Sehr viele erfundene Whiskeymarken würdigen echte Whiskeymarken. So auch Glengoolie aus der Animationsserie „Archer“, dessen Name an viele schottische Whiskys angelehnt ist, die mit „Glen“ beginnen, beispielsweise Glenfiddich*, Glenkinichie oder GlenAllachie. „Goolie“ wiederum bezeichnet den englischen Slang für, nunja, Hoden. Dazu sollte erwähnt werden, dass „Archer“ eine Animationsserie für Erwachsene darstellt und deswegen ab und zu sehr anstößig ist. Die Serie handelt von dem Geheimagenten Sterling Archer, der für seine Mutter arbeitet und mit seinem schrägen Team und seinen unkonventionellen Methoden Missionen erledigt. Meistens.

(South Park*, Staffel 1)

The Makallann

Mit “South Park” reiht sich eine weitere, vorwiegend anstößige Animationsserie in unsere Liste ein. Die Serie basiert auf dem Videoclip „The Spirit of Christmas“, der von den South-Park-Machern für einen Fernsehproduzenten produziert wurde. Der Fernsehproduzent verschickte den Clip an seine Freunde und löste so eine Kette aus, die dazu führte, dass den Machern angeboten wurde, eine komplette Serie, basierend auf den Figuren, zu erfinden. Diese Serie ist „South Park“ und sie dreht sich um das Leben der vier frühreifen Schüler Stan, Kyle, Eric und Kenny und ihrem Leben in der fiktiven Bergstadt. Der Scotch Whisky The Makallan, eine offensichtliche Parodie auf The Macallan*, wird einige Male von dem Officer Harrison Yates konsumiert.

(Zoo*, Staffel 1)

Glencallan

Eine weitere Whiskeymarke, erfunden von den „Independent Studio Services“, ist Glencallan. Dieser Single Barrel Malt Scotch Whiskey ist vermutlich eine Komposition aus Glenlivet* und Macallan* und wird, genau wie J. Darby, auch in verschiedenen Serien als Requisite verwendet. Es folgt eine kurze Liste:

(Lucifer*, Staffel 1)

J. Darby

„Ein schottisches Produkt der Skadden & Darby Destillery, Isle of Skye“, so steht es auf dem Etikett der falschen Marke, die von „Independent Studio Services“, einer Firma für Requisiten für verschiedene TV-Serien erfunden wurde. Einige dieser bekannten Serien sind unter anderem:

Es gibt bestimmt noch mehr Serien, in denen J. Darby auftaucht, aber das würde garantiert den Rahmen sprengen.

Wie ihr sehen könnt, gibt es jede Menge fiktive Whisky-Marken. Mit Sicherheit gibt es aber weitaus mehr. Also falls euch noch welche einfallen, oder ihr falschen Whiskey in Filmen oder Serien seht, schreibt uns gerne in die Kommentare.

Vielleicht interessieren dich ja auch andere Beiträge zum Thema Whisky?

Kommentar hinterlassen

Eine kurze Frage.

Da wir uns auf unserer Seite dem Thema Alkoholgenuss widmen, müssen wir, bevor du uns besuchst, wissen, wie alt du bist.