Der traditionelle „Hot Drink“ Irish Coffee ist auf den Cocktailkarten in der ganzen Welt zu finden. Besonders in Irland wird er auch als Gaelic Coffee oder Caife Gaelach bezeichnet. Er wurde nicht, wie zuerst vermutet, 1952 im Café Buena Vista in San Francisco von Jack Koeppler erfunden.

Der Inhaber des Buena Vista hörte lediglich von dem Getränk und flog nach Irland, um die exakte Mischung der Ingredienzen heraus zu finden. Er kopierte demnach einfach das Rezept eines gewissen Joe Sheridan.

Dieser wiederum erfand den Irish Coffee bereits Anfang 1940 und hat rein gar nichts mit dem bekannten Kaffeelikör Sheridan´s* zu tun – obwohl der auch sehr lecker ist. Sheridan ist schlicht ein häufiger irischer Nachname. Jedenfalls betrieb Joe Sheridan ein Restaurant im Flughafen Foynes, heute besser bekannt als Shannon International Airport. Dort soll er den Irish Coffee Passagieren angeboten haben, die auf ihren Flug warteten.

Die Passagiere bekamen also folgendes klassisches Rezept am Flughafen serviert

Erstens…

Man karamellisiert 2 Teelöffel Zucker in einem speziellen Irish-Coffee-Glas, welches hitzebeständig ist.

Zweitens…

3-4 cl Irish Whiskey hinzufügen und ebenso erwärmen.

Drittens…

Heißen, starken Kaffee in das Glas gießen.

Viertens…

Halb aufgeschlagene Sahne über einen Löffel auf den Kaffee fließen lassen, damit sich die Sahne nicht mit dem Kaffee vermischt.

& zu guter Letzt

Nach Belieben mit geraspelter Schokolade dekorieren.

Da man den heißen Kaffee durch die kalte Sahne schlürft, wird Irish Coffee ohne Löffel serviert. Wer allerdings rühren möchte, sollte sich unsere anderen Blogbeiträge über Cocktails ansehen und ausprobieren.

Wir wünschen euch viel Spaß dabei!
Alles, was du für einen Irish Coffee benötigst
Aus dem Supermarkt oder sowieso zu Hause
  • Zucker
  • Sahne (flüssig)
Vielleicht interessieren dich ja auch andere Beiträge zum Thema Whisky?

Comments (1)

[…] ist schon eine Weile her, denn dieses Mal lassen wir Schottland wieder gegen Irland antreten. Dabei ziehen Wildgänse von Irland nach Frankreich und folgen ausnahmsweise nicht dem […]

Kommentar hinterlassen

Eine kurze Frage.

Da wir uns auf unserer Seite dem Thema Alkoholgenuss widmen, müssen wir, bevor du uns besuchst, wissen, wie alt du bist.