World Wide Whisky - Wie Whisky die Welt eroberte

Die Herstellung von Alkohol kann man schon bis ins alte Mesopotamien vor rund 5000 Jahren zurückverfolgen. Natürlich wurde damals nicht Whisky gebrannt, sondern eher eine frühe Form des Bieres und des Weins. Doch wie wurde Whisky so populär und zum World Wide Whisky?

Die Kunst des Destillierens

Es ist davon auszugehen, dass die Kunst des Destillierens aus dem arabischen Raum über Mönche den Weg ins christliche Europa fand.

Ab dem 5. Jahrhundert und vor allem mit der christlichen Missionierung von Irland und Schottland kam das Verfahren auch in diese Regionen. Von hier kommt es zuerst für medizinische Zwecke zu den ersten Whisky-tauglichen Destillaten.

Aus dem Gälischen kommt, seit 1494 urkundlich belegt, auch der Name aqua vitae (Wasser des Lebens) welcher bis heute Bestand hat.

Über den großen Teich

Mit der Besiedelung Amerikas kommen viele Iren und Schotten nach Nordamerika. Da dort weniger Gerste wächst, wurde oft Roggen oder Weizen als Alternativen zur Herstellung der Spirituose herangezogen. Genauer belegen lässt sich die Produktion von Whisky ab dem Jahre 1643, als in Irland dieser von Oliver Cromwell offiziell besteuert wird (1644 in Schottland).

Mit der Industrialisierung ändert sich die Produktion des Whiskys. 1832 erfindet der Ire Aeneas Coffey ein neues Verfahren (Coffey still) mit Brennkolonnen statt traditionellen Brennblasen.

Der Siegeszug des Whiskys

Trotzdem ist Whisky nicht das Weltgetränk wie heute. Dies ändert sich seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die große Reblaus- und Mehltauplage von 1880, welche die Wein- und Cognac-Produktion auf dem Kontinent vernichten, führen dazu, dass der Adel sich nach einem neuen Getränk umsieht. Der Siegeszug des Whiskys beginnt.

In Amerika führt die Prohibition von 1920–1933 führt zu einem Destillen-Sterben in den USA. Der zweite Weltkrieg bringt den Bourbon nach Europa und öffnet sich neue Märkte.

Aus Schottland kam zu der Zeit fast ausschließlich Blended Whiskey, da es nach dem Weltkrieg zu einer großen Konsolidierung kam. Produzenten wie Johnnie Walker oder Chivas Regal konnten sich so erfolgreich am Markt platzieren, dass sie diesen beherrschten.

Zudem kommt ein gutes Marketing mit besonderen Flaschen, welches den Markt für ‘Blended’ öffnet. Ab de 70er Jahren kommt es zu einer Rainaissance des Single Malts. Der Geschmack der Whiskyliebhaber auf der Welt hat sich weiterentwickelt. Wie es mit dem Whisky weiter geht, werden wir für euch am Freitag gerne herausfinden.

Vielleicht interessieren dich ja auch andere Beiträge zum Thema Whisky?

Leave a comment

Eine kurze Frage.

Da wir uns auf unserer Seite dem Thema Alkoholgenuss widmen, müssen wir, bevor du uns besuchst, wissen, wie alt du bist.