Wissen

Kann Whisky schlecht werden?

14 Okt: Kann Whisky schlecht werden?

Ist dir sowas schon einmal passiert? Da hast du dir vor einer ganzen Weile einen guten Tropfen gegönnt. Doch auf einmal will er nicht mehr so recht schmecken und wirkt irgendwie fad und langweilig. Was ist passiert?

Stack of coins with wooden barrel

22 Sep: Whisky als Wertanlage?

Jeder, der sich mit Whisky befasst, hat sich sicher schon mal gefragt, ob Whisky als Wertanlage taugt. Eigentlich befassen wir uns ja mehr mit den geschmacklichen Nuancen. Wir möchten aber versuchen, eine Idee für das ‘Für und Wider’ zu geben.

tasting notes

19 Sep: Was sind Whisky Notes?

Dunkle Schokolade? Helle Früchte? Bacon? Oder im schlimmsten Fall – verbrannte Autoreifen? Das Netz ist voll damit, aber was sind Whisky Notes eigentlich? Ein kleiner Erklärungsversuch.

Glasses of whiskey and small barrel on wooden table

13 Jul: Whiskyherstellung zu Hause

Die Herstellung von Alkohol kann man schon bis ins alte Mesopotamien vor rund 5.000 Jahren zurückverfolgen. Damals wurde zwar noch kein Whisky gebrannt, jedoch befand man sich auf den Vorstufen von Bier und Wein. Eine kurze Geschichte des Whiskys.

good book and a drink

24 Jun: Guter Whisky: Eine Frage des Alters

Wie alt muss ein guter Whisky sein? Die einfach anmutende Frage ist nicht unbedingt ohne große Ausschweifungen zu beantworten. Laut gesetzlicher Bestimmungen muss der edle Tropfen in Schottland mindestens drei Jahre in Eichenfässern gelagert werden, um als Whiskey gehandelt werden zu dürfen.

masterblender

14 Apr: Was macht eigentlich ein Master Blender?

Wie kommt es, das ein Johnnie Walker Red Label immer gleich schmeckt? Egal wann und wo man ihn kauft, er wird immer so schmecken, wie man ihn kennt. Aber irgendwann sind die ersten Fässer, aus denen er erzeugt wurde, auch mal leer und dann kommt der Master Blenders ins Spiel.